Ablauf einer Tantramassage

Vorgespräch

Nach der Begrüssung nehme ich mir als erstes Zeit für ein Vorgespräch. Dabei besprechen wir deine Motivation für die Tantramassage. Es ist mir wichtig, dass wir im Vorfeld Klarheit über Wünsche und Erwartungen schaffen. Ich kläre mit dir was berührt werden darf und was nicht.  Es ist wichtig, dass du deine Bedürfnisse und Grenzen kommunizierst.

Gerne erfahre ich hier, ebenfalls ob du bereits Erfahrung mit Tantramassage hast und auch ob medizinische oder körperliche Einschränkungen vorliegen.

 

Umziehen

Im Anschluss des Vorgesprächs hast du die Gelegenheit zu Duschen und dir ein Lungi (Umhängetuch) anzuziehen.

Ich werde mich in der Zwischenzeit ebenfalls umziehen und ein Lungi tragen.

 

Das Begrüssungsritual

Die Massage beginnt mit einem Begrüssugsritual. Dabei werde ich dich durch eine sanfte Meditation durchleiten. Dies kann dir helfen, im Hier und Jetzt anzukommen und dich auf die bevorstehende Massage vorbereiten.

 

Massage

Die Massage findet auf einem Futon am Boden statt. Jede Tantramassage ist in sich einzigartig, dass heisst, es findet keinen fixen Ablauf statt. Vielmehr massiere ich intuitiv und lasse ich mich dabei auf dich und deine Körperreaktionen ein.

Dabei darfst du die Augen schliessen und einfach geniessen. Du kannst dich voll auf dich und deine Atmung konzentrieren.

Dabei darf die Lebensenergie in dir zum Fliessen kommen und du darfst einfach geniessen.

Es gibt Menschen die dabei Ekstase und Orgasmus erfahren, das ist jedoch nicht das Ziel der Tantramassage.

Eine Tantramassage kann auch starke Emotionen wecken, die du so nicht erwartest. Sie dürfen sein. Ich halte dich und den Raum dafür.

Die Tantramassage hat klare Rollenaufteilung. Das heisst, du darfst geniessen und empfangen. Ich gebe, begleite und halte den Raum für dich.

In der Tantaramassage findet weder ein Austausch von Zärtlichkeiten statt noch ist es eine Einladung zur intimen Interaktion.

  

Nachruhen

Nach dem ich die Massage beendet habe, decke ich dich auf Wunsch mit dem Lungi zu. Danach lasse ich dir Zeit für dich alleine. Dies ermöglicht dir ein nachzuspüren und ausklingen der Massage.

Sanft hole ich dich wieder in den Raum zurück. Anschliessend hast du die Gelegenheit zu duschen und dich umzuziehen.

 

Nachgespräch

In einem abschliessenden Gespräch werden wir uns über deine Erlebnisse und allfälligen Erkenntnisse, welche du aus der Massage mitgenommen hast, sprechen. Dies schenkt dir die Möglichkeit, das erlebte ins Bewusstsein zu holen und somit in dir zu integrieren. Es bietet auch die Gelegenheit das weitere Vorgehen zu besprechen.

 Ich erwarte von dir Pünktlichkeit, Sauberkeit und Wertschätzung.